News

Safety Integrity Level

 

Sicherheitsanforderungen werden nach dem Stand der Technik gesetzlich gefordert.

Als Maßstab gilt DIN EN 61508-1:2 „Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer/ elektronischer/ programmierbarer elektronischer Systeme". Geräte werden von zertifizierten Stellen, z. B. DEKRA untersucht und durch den sog. Safety Integrity Level (SIL1-3) klassifiziert. Zur Minimierung des Risikos schreiben die Vorschriften für das gesamte Sicherheitssystem eine Bewertung anhand eines Risikographen vor. Der Risikograph umfasst folgende Einschätzungen: Schadensausmaß, Aufenthaltsdauer, Gefahrenabwehr und Fehler- Eintrittswahrscheinlichkeit. Anhand dieser Vorgaben lässt sich der notwendige Sicherheits-Level, SIL x, für die einzusetzenden Geräte ermitteln.

Druckmessgeräte in SIL Ausführung

 

Die Druckmessgeräte mit der Typenbezeichnung DMG/F**I** erfüllen die Anforderungen für den Einsatz in Sicherheitsfunktionen mit einem Sicherheits-Integritätslevel von SIL 2.

Die Kennzeichnung der Geräte hat folgende Angaben: Ex I M2 EEx ia I

I (M2)

Die Druckmessgeräte stehen optional auch mit örtlicher LCD- Anzeige zur Verfügung. Je nach Applikation können die Geräte in den Bereichen von 2 bar bis 400 bar geliefert werden.

Spannungs-/Stromumsetzer VCC-2/20-1 mit Potentialtrennung

IECEx- Zulassungen


 Zusätzlich zu den Druckmessgeräten DMG/xxxIx wurden auch die Widerstandsthermometer WTH100/xxxxx und das Temperaturmessgerät TMG/xxxIxx nach IECEx zugelassen. Die Zündschutzart hat die Bezeichnung Ex ia I Ma.

 

 Reedmessgeber zur Niveaumessung mit 5-15 Hz Ausgang

 

Unter der Typenbezeichnung FÜM/xxxx entstand ein neues Füllstandsmess-System bestehend aus bewährten Reedmessgebern in Verbindung mit unserem Signalumsetzer SUG20/15-xx. Die Anzahl der

Reedmessgeber ist projektierbar. Messlängen bis 3,3 m wurden bereits ausgeführt. Zusätzlich zur kontinuierlichen Füllstandsanzeige sind auch Endschalter integrierbar. Das Niveau wird über ein LCD Display angezeigt und in Metern oder % dargestellt. Der Ausgang von 5-15Hz steht für die SPS als Optokoppler- Ausgang zur Verfügung. Das Gerät FÜM/xxxx wurde als 3. Nachtrag zur Jansen Systembescheinigung BVS 03 ATEX E 233X von der EXAM geprüft und hat die Zündschutzart Ex I M2 ib/ia I.

Brunnensonden in Ex I M1 EEx ia I  für aggressive Grubenwässer

 

Die Druckmessgeräte werden für eine Wassertiefe bis 160 Meter gebaut. Die Gehäuse bestehen aus einer Speziallegierung z. B. Hastelloy. Die Membran ist frontbündig angeordnet. Die mechanische Schutzart beträgt IP 68. In Verbindung mit unserem Speise-/Signaltrenner SU 20/15-x wird die Wassertiefe dargestellt durch ein 5-15 Hz-Signal ( Optokopplerausgang). Diese Konfiguration ist zugelassen in unserer Systembescheinigung BVS 03 ATEX E 233 X Nachtrag 4.

Diverse Simulationsgeräte für den Service

 

Für die Inbetriebnahme stehen eigensichere Simulationsgeräte zur stufenlosen Simulation eines Schleifenstromes von 4-20mA und einer Frequenz von 5-15 Hz zur Verfügung. Die Geräte in bergbaugerechter Ausführung haben die Typenbezeichnungen SIM4/** und SIM5/** und sind bescheinigt unter BVS 11 ATEX E 028 X.

 

Des weiteren steht ein durch eine eigensichere 9VDC Batterie gespeistes Versorgungs- und Testgerät Typ EBA 9/24-** zur Verfügung. Das Gerät stellt für den Service eigensichere  Spannungen von 9 und 24VDC zur Verfügung. Es kann auch eingesetzt werden zur Messung der Frequenz von 5-15 Hz und des Schleifenstromes von 4-20mA. Zur Skalierung der übergeordneten SPS  bietet das Gerät über einen Optokoppler 5Hz und 15 Hz an. Das Gerät EBA 9/24-** ist bescheinigt unter BVS-12-ATEX-E 013. Datenblatt EBA 9/24-* siehe Download.

Spannungs-/Stromumsetzer VCC-2/20-1 (ATEX) mit Potentialtrennung

 

Der Spannungs-/Stromumsetzer Typ VCC-2/20-1 ist eine eigensichere Komponete zum Einbau in elektrische Betriebsmittel der Kategorie Ex I M2 Ex ib I Mb und dient zur Signalanpassung von eigensicheren elektrischen Betriebsmitteln, z. B. 0,4-2VDC in einen Zwei-Draht Schleifenstromvon 4-20mA.